FORKtraX-App für Flurförderzeuge

Digitalisierte Lagerbewegungen für mehr Transparenz

Die FORKtraX App bildet die Schnittstelle zwischen dem Anwender und der am Flurförderzeug angebrachten RFID-Technik. In der Basisversion visualisiert die Anwendung, auf einem beliebigen mobilen Endgerät, den Zustand der Sensorik und die Ergebnisse der RFID-Lesung. Neben dem Automatikmodus besteht die Möglichkeit über die Nutzeroberfläche Korrekturen vorzunehmen oder einen neuen Lesezyklus manuell anzustoßen. Nach erfolgreicher Lesung der RFID-Transponder stellt die Software sicher, dass nur die vom Flurförderzeug aufgenommenen Ladungsträger oder Produkte, im weiteren Prozess betrachtet werden.

Die von der App erfassten Daten (z.B. Ladungsträger) werden an die Wilms eigene Middleware TRALOSY (TRAnsparentes LOgistik SYstem) übermittelt. Mit der Übergabe der Daten in das TRALOSY stehen dem Kunden neben einer Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten auch Schnittstellen zu allen gängigen ERP-System zu Verfügung.

Neben den beschriebenen Grundfunktionen besteht die Möglichkeit individuelle Kundenbedürfnisse in der App umzusetzen. Beispielsweise kann eine Übersicht der Lagerplätze, ein Layout eines Blocklagers oder auch ein Lieferschein integriert werden.


Welche Vorteile ergeben sich?

  • Zeitersparnis durch Automatisierung der Buchungsprozesse
  • Weniger Suchzeiten durch Verknüpfung von Lagerort und Objekt
  • Automatisierte Umbuchung beim Umlagern von Ware innerhalb des Unternehmens
  • Kombinierbar mit bestehenden Endgeräten
  • Basis-App flexibel erweiterbar je nach Kundenwunsch

Ihr Ansprechpartner:

Armin Bosse

Projektleitung

Patrick Strunk

Projektingenieur Mechatronik